Garagentor

RUFALEX Rolltore
Grenzenlose Einsatzmöglichkeiten

Was unterscheidet den Rollladen vom Rolltor?
Rolltore sind genau gleich aufgebaut wie Rollläden. Sie unterscheiden sich lediglich durch die Grösse, das Gewicht und die erhöhten Sicherheits- und Bedienungsanforderungen. Sie sind mit der Abrollsicherung gegen Absturz gesichert, verfügen an der unteren Kante über eine sensible Abschaltvorrichtung und können mit Hilfe eines Lichtgitters sogar vollflächig gesichert werden.

Und was unterscheidet das Rolltor vom herkömmlichen Garagentor?
Mit einem Rolltor können Sie fast die ganze Toröffnung nutzen, ohne massgebliche Einschränkung des Seiten- oder Deckenbereichs. Das Tor rollt sich zu einem Wickeldurchmesser von 20-35 cm auf und folgt auf seinem Weg der kompakten Führungsschiene.

Und wie sieht es mit der Sicherheit aus?

Rolltore können mit starken, stranggepressten Profilen ausgestattet werden. Diese bieten einen Einbruchschutz bis zur Widerstandsklasse WK3 nach DIN EN 1627 und verlieren dabei nichts an ihrer Eleganz.

Grenzenlose Einsatzmöglichkeiten! Den Einsatzmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt, da auch grosse Toreinfahrten oder individuelle Anfertigungen realisierbar sind. Egal ob Garage, Scheune, Innenabschluss oder

Die platzsparende Kastenlösung
Funktion und Design in Harmonie

Das kompakte Vorbaukonzept
Eine Nische zum Aufrollen Ihres Rolltores ist nicht zwingend nötig. Vorbaurolltore rollen im Kasten auf und können einfach montiert werden. Unsere grosse Farbpalette sorgt dafür, dass das Rolltor perfekt zu Ihrer Fassade passt.
Plug & Play verkabelt und programmiert – kabellos bedienbar
Unsere Steuerung lässt sich kinderleicht installieren und bietet viele Möglichkeiten zum Ausbau: Zum Beispiel ein per Funk betriebener Zahlentaster (Funk-Keycode) oder eine Funk-Fernbedienung